Hitec Fernlenkanlagen

Die Geschichte des Koreanischen Elektronikherstellers Hitec reicht bis in das Jahr 1973 zurück. Heute sind die Servos des Herstellers Hitec wohl jedem Modellbauer ein Begriff und auch auf dem Gebiet der RC Anlagen hat der Hersteller sich inzwischen einen Namen für anspruchsvolle Sender gemacht, die mit einem hervorragenden Preis-Leistungs Verhältnis glänzen können.

Die Aurora 9x ist das Flaggschiff der Hitec Fernsteuerungen (Foto ©Hitec)

Der Name Hitec Taucht allerdings in der Geschichte des Unternehmens erstmals 1985 Auf, als sich die Teakwang Industrie Electronics Co. Ltd in TK und High-Tech-R umbenennt. In den folgenden Jahren erobert das Unternehmen den Weltmarkt. So wird 1990 die Hitec RCD USA Inc. in San Diego gegründet. Bereits 1996 folgt die Gründung einer Niederlassung auf den Philipinen. Relativ unbekannt ist dass seit 2002 auch das deutsche RC Unternehmen Multiplex Modellsport eine 100% Tochter von Hitec ist.

Bei den Fernlenkanlagen gehen beide Marken jedoch trotz gleichen Mutterkonzerns komplett getrennte Wege. Hitec bietet daher unter der eigenen Marke RC-Anlagen für Modellbauer an, die ihr Augenmerk mehr auf einen Pragmatischen Ansatz legen. Wärend die Deutsche Tochter wert auf Hochglanzoberflächen, Ausgefeilteste Programmierbarkeit und Premium Qualität im Detail legt. Bietet das Hitec Sortiment einen übersichtlichen direkten Weg zum Ziel. Eine überschaubare Anzahl von Telemetrie Sensoren funktionieren einfach ohne langes Wählen eines Übertragungskanals. Wer lieber Fliegt als zu Programmieren ist bei Hitec bestens aufgehoben.

Die Hitec Aurora X9

Mit der 9 Kanal Anlage hält man bereits das Flaggschiff der Hitec Fernlenkanlagen in den Händen und ist um nicht einmal 400,- € erleichtert. Dennoch braucht man seine Erwartungen an das was kommt nicht allzusehr dämpfen. Ein Senderakku ist bereits eingebaut und lässt sich mit dem Beiliegenden 230v Ladegerät aufladen, der Sender lässt sich per Touch Display bedienen und ein, wenn auch nur 6-kanaliger Empfänger liegt ebenfalls dabei. Insgesamt 3 Protokolle unterstützt die Aurora. Das ist neben dem bidirektionalen AFHSS und einer älteren unidirektionalen AFHSS Variante die die Rückwärtskompatibilität zu älteren Empfängern sichert auch noch das SLT Protokoll, welches bei vielen kleinen Fertigmodellen (AnyLink) mit eingebautem Empfänger zum Einsatz kommt. Dass sich mit den zur Verfügung stehenden 9 Kanälen alle üblichen Anwendungen wie Flugzeug, Helicopter und Multicopter bedienen lassen ist dann eigentlich schon selbstvertändlich.

Weniger Selbstverständlich ist dass ein Fernlenksystem dieser Preis und Anspruchsklasse ganz selbstverständlich eine aktuelle 4096 Schritte Auflösung beherrscht.

Die Hitec Flash Serie

Schnörkellos und effektiv, der 8 Kanal Sender aus der Flash Serie (Foto ©Hitec)

Wer noch weniger ausgeben Will wird ebenfalls bei Hitec fündig. Ab rund 160,- € ist die 7 Kanal-Anlage der Flash Serie zu haben und für rund 100,- € mehr gibt es auch 8 Flash Kanäle. Ebenfalls in 4096er Auflösung. Menüführung dieser beiden Anlagen ist allerdings ausschließlich  in Englisch aber auch hier mit erkennbar jahrzehntelanger Erfahrung in Fernsteuer-Dingen.

Einen Test will und kann dieser kurze Abriss über das Hitec RC Sortiment nicht ersetzen. Für RC Pragmatiker sollte er jedoch ein Anreiz sein, sich mal mit den Fernsteuerungen des RC Spezialisten aus Korea auseinander zu setzen. Für Viele Modellbauer die gerade in den jetzigen stürmischen Zeiten nach einer neuen Anlage suchen die auf der Höhe der Zeit ist und sich nicht in der Hochpreis und High End Liga der 16 Kanal Anlagen mit 4 Stelligem Preis bewegen wollen, bieten die 3 Hitec Sender einen ganz hervorragenden Gegenwert fürs sauer Verdiente. Lediglich die Englischen Fachbegriffe aus der RC Welt sollten geläufig sein wenn man sich für die Flash Serie entscheidet um sich bei der ansonsten übersichtlichen Einstellung der Sender dann nicht doch unwohl zu fühlen.

Hitec im HEMPEL Modellflugwelt Shop
Aurora 9X Senderset incl. 6 Kanal Empfänger
Flash 8
Flash 7

Noch Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Schreibe einfach unten auf der Seite einen Kommentar.

 

2 Gedanken zu „Hitec Fernlenkanlagen

  • 25. April 2017 um 19:41
    Permalink

    Wie ist die Reichweite von diesen Funken ?Und wie zuverlässig sind sie im alltags gebrauch …Ich hatte mal einen Walkera V 450 D03…Dieser Helikopter hatte eine Devo 7S mit Sichtfenster und FPV Funktion …Auf dem ersten Blick eine gute Funke doch nach 250 Metern..Never come back Heli…Und das beim 450 er ….Ansonsten ist er mehrere male einfach immer weiter gerade aus geflogen und war nicht mehr lenkbar …So etwas mit einem 700er oder 600er wäre mir zu gefährlich….Ich fliege Spektrum und konnte mich bis heute drauf verlassen …selbst bei 500 Meter Entfernung hab ich keine Probleme…In Büsum am Strand bin ich so weit aufs Meer hinausgeflogen das man am ende Vögel und Helikopter hätte verwechseln können….Wie sieht es in Sachen Zuverlässigkeit aus ?

    • ML
      27. April 2017 um 16:01
      Permalink

      Hallo André,

      Die Reichweite der Hitec Anlagen ist mit Full Range Empfängern auf dem gleichen Niveau wie die der bekannten Markenhersteller. Du kannst bei einem Full Range Empfänger und optimal verlegten Antennen von einer Boden-Luft Reichweite von 2 km ausgehen. Die Boden-Boden Reichweite ist natürlich immer geringer. Als Helipilot hast Du eher das Problem dass die Lage Deines Helis kaum noch erkennbar ist, ähnlich wie Du das ja selbst schon beschrieben hast.

      Allerdings müssen wir natürlich anmerken, dass man immer nur so weit weg fliegen darf, dass die Lage des Flugmodell noch einwandfrei erkennbar ist. Laut LuftVO fliegen wir als Modellflieger immer unter Sichtflugbedingungen !!!

Kommentare sind geschlossen.