Flite Test X29 Video

Wie viele andere , bin ich nun auch mit dem Jet-Fieber infiziert und da kam mir der X29 von Flite Test als kleines Wochenendprojekt genau richtig. Also Abends schnell in den Papp Baukasten ein kleinen Impeller und

zwei Hempel 1204 Servos eingebaut als Stromversorgung dient ein TK58. Zum Schluss noch angemalt, fürs Auge, das hätte ich mir im Nachhinein wohl sparen können. Mit meiner bisherigen Modellbau Erfahrung war mir schon fast klar das dieser Jet nicht gut fliegen wird, um dem entgegen zu wirken habe ich noch ein Cortex eingebaut, zugegeben für so ein Pappflieger etwas übertrieben, aber ich hatte des sowieso noch rumliegen. Als das Modell dann fertig war bin ich mit ein paar Kumpels auf den Modellflugplatz gefahren für den Erstflug. Es war sehr windig, das war aber kein Problem. Also mit viel kraft geworfen und so schnell wie er in der Luft war war er auch wieder auf dem Boden, leider ist er in der Betonpiste eingeschlagen, den Schaden konnten wir aber mit ein wenig Tape schnell wieder Reparieren, die nächsten Wurf versuche haben wir mit gleicher Kraft aber geringeren Winkel gemacht, mit Erfolg bei dem dritten Start Versuch kamen wir mit Sicherheit auf gute 300m Flugstrecke, dann ein Strömungsabriss in der Kurve. Wieso? Keine Ahnung! Vielleicht habe ich die Kurve zu eng geflogen, vielleicht ist das Modell auch nicht wirklich zum Fliegen gedacht, wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und das ist ja das Wichtigste, ich werde ihn jetzt nochmal reparieren und versuchen vom Gewicht etwas ab zu specken und dann wieder Berichten. Bleibt gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.